3 schöne Möglichkeiten, Ihr Schlafzimmer mit Leinen zu gestalten

Ein Schlafzimmer ist ein einzigartiger Raum, in dem alles passieren kann, hier wird das wahre Leben gelebt: neues Leben wird erschaffen, anderes Leben endet hier. Es ist der Teil des Hauses, den die Besucher möglichst nicht sehen, denn dort sind wir am verletzlichsten während wir schlafen. Wir träumen, lesen, kuscheln, planen und reden zwischen diesen Wänden. Angesichts der Bedeutung dieser Räume und der Tatsache, dass wir rund ein Drittel unseres Lebens mit Schlafen verbringen, ist es sinnvoll, ein schönes Schlafzimmer zu haben.

Bei vielen von uns können unsere Schlafzimmer ganz schnell zu einer Art Müllberg für Wäsche oder Bücherstapel werden. Mit etwas Aufmerksamkeit können Sie jedoch bald einen Raum schaffen, den Sie lieben werden. Bevor Sie sich mit der ästhetischen Ausgestaltung beschäftigen, sollten Sie sich überlegen, wie Sie den Raum nutzen und wie Sie sich darin fühlen möchten. Suchen Sie nach einer friedlichen Oase abseits des Alltags? Ist es ein sinnlicher, intimer Raum? Oder ein Ort vertrauten Komforts und der eigenen Pflege gewidmet?

Hier sind drei schöne Möglichkeiten, Ihr Schlafzimmer mit Leinen zu gestalten, egal wie Sie Ihr Schlafzimmer empfinden möchten oder wirken lassen möchten:

Ein minimalistisches Heiligtum

Ein minimalistisches Heiligtum

Der von Scandi inspirierte minimalistische Stil ist aus einem Grund dauerhaft beliebt: er schafft ruhige, erholsame Räume, in denen wir uns gut fühlen. Ein nur wenig unordentliches, weiß gestrichenes Schlafzimmer mit Bettwäsche aus natürlichem Leinen, mit Wolldecken und Holzmöbeln ist nicht nur zeitlos schön, sondern trägt auch dazu bei, dass wir gut schlafen.

Um diesen Look zu erreichen, gehen Sie einfach durch Ihre Garderobe und recyceln oder spenden Sie alle Kleidungsstücke, die Sie im letzten Jahr nicht getragen haben und zu denen Sie keine starke emotionale Bindung haben. Machen Sie dasselbe mit Ihren Büchern und Ordnern, damit Sie mehr Luft zum atmen  und einen ruhigeren Raum schaffen. Geben Sie den Wänden einen Anstrich – schlichtes Weiß ist immer ein Gewinner, aber es gibt wunderschöne Farbschattierungen, mit denen Sie spielen können, und auch exquisite blasse Grautöne, die den gleichen Effekt erzeugen. Wählen Sie kühle beruhigende Töne für Ihre Bettwäsche: denken Sie an weiße, grauweiße und gedämpfte Grautöne. Sie müssen alle zusammen nicht einheitlich aussehen, sondern die Palette neutral und ruhig lassen. Um zu vermeiden, dass sich Dinge steril anfühlen, verwenden Sie Stoffe mit viel natürlicher Textur, wie Leinen, Wolle und Hessian, und fügen Sie einige Pflanzen hinzu, um einen natürlichen Farbtupfer zu erhalten.

Ein gemütliches Bolzenloch

Ein gemütliches Bolzenloch

Wenn Sie etwas gemütlicheres für Ihr Schlafzimmer haben möchten, sollten Sie sich für romantische Rosa- und sanfte Grüntöne entscheiden. Streichen Sie die Wände neutral, fügen Sie jedoch einige floral gefärbten Kissen oder Vorhänge aus Leinen mit einem Farbtupfer hinzu. Suchen Sie in Antiquitätengeschäften nach Vintage-Vasen und Lampen und fügen Sie mit Gemälden und Mustern Farbakzente hinzu. Das Vermischen von Funden aus verschiedenen Epochen kann einem Raum ein hübsches, heimeliges Gefühl verleihen. Beachten Sie aber einfach eine gewisse Kontinuität in den Farben oder Mustern, um zu verhindern, dass sich die Dinge eine Unruhe  bringen.

Ein üppiges Boudoir

Ein üppiges Boudoir - Schlafzimmer mit Leinen

Schlafzimmer müssen nicht unbedingt hell und leicht sein. Es können dunkle, sinnliche Räume sein, die Sie einladen und wo Sie sich sofort schläfrig fühlen. Wenn Sie nach einem Stil suchen, der Ihr Schlafzimmer vom Rest des Hauses abhebt, ist dieser Look perfekt. Dies fühlt sich wie ein sehr definierter und privater Raum an. Das kann sich wie ein etwas unheimlicher Stil anfühlen, aber dunkle Schlafzimmer können sogar in kleinen Räumen erstaunlich gut aussehen.

Verwenden Sie tiefe Blau- und Grautöne für die Wände. Wenn Sie einen Holzboden haben, sollten Sie ihn schwarz lackieren. Hängen Sie dunkle, dicke Vorhänge vor die Fenster und wählen Sie eine Mischung aus taktilen Stoffen wie Samt und Leinen in dunklen Tönen aus, jedoch in etwas anderen Nuancen als der Rest des Raums, um Interesse zu wecken und Farbschichten zu erzeugen. Stellen Sie sicher, dass Sie die richtige Beleuchtung haben – ein grelles Deckenlicht ist in einem solchen Raum völlig falsch, aber Sie möchten auch bestimmt nicht, dass es sich düster anfühlt. Ein paar Tischlampen oder eine Reihe von Lichterketten lassen den Raum magisch und besonders gemütlich wirken, ohne das Ambiente falsch zu beeinträchtigen.

Die Umgestaltung Ihres Schlafzimmers muss keine große Aufgabe sein. Nehmen Sie sich einfach ein Wochenende, räumen Sie auf, wählen Sie die richtige Farbe und neue Bettwäsche aus und achten Sie auf passende Wohnaccessoires und Kleinigkeiten. Wenn Sie keine Zeit und kein Geld haben, um neu zu Streichen, kann das einfache Anpassen der neuen Bettwäsche das Gefühl eines Zimmers völlig verändern. So können Sie demnächst die ganze Nacht entspannt schlafen.

 

Kommentar hinzufügen