Wie pflegt man Leinen?

Leinen ist ein prächtiger, bequemer und haltbarer Stoff, der von Fasern einer Flachspflanze gemacht wird. Es ist leicht, Wäsche aus  Leinen zu pflegen! Außerdem, mit der Zeit wird der Stoff weicher und glänzender. Das Team von LinenMe hat schon mal haarsträubende Geschichten über die ach so schwierige Pflege der Leinenprodukte gehört, so haben wir uns dafür entschieden, einen Artikel darüber zu schreiben und Dinge verständlich zu machen! Lesen Sie den Artikel und seien Sie von Ihren Leinenkäufen überzeugt!

Leinen Bettwäsche LinenMe - pflege leinen

Der populärste Irrglaube ist der, Leinenwäsche könne man nur  chemisch reinigen lassen. Das stimmt nicht! Es ist bekannt, dass  Leinenstoff als ein taugliches Material sowohl für Kleidung als auch für anderen Bedarf an Textilien schon seit tausenden Jahren vor Christus genutzt wurde, so dass es wahrscheinlich die älteste natürliche Faser der Welt ist. Und das bedeutet auch, dass Leinen lange vor irgendwelchen chemischen Reinigungen existiert hat – und der Leinenstoff ist erfolgreich gepflegt worden!

Leinenstoffe sind viel stärker und glatter als Baumwolle, und es gibt nur wenige Dinge, die man wissen sollte, um der eigenen Leinenwäsche oder Kleidung ein langes Leben zu ermöglichen.

Leinenstoff - LinenMe

Die Hauptregel ist – wie auch bei vielen anderen Stoffen, den Pflegeanweisungen des Herstellers zu folgen und – egal, welche Reinigungsmethode Sie auswählen – probieren Sie zuerst diese Methode  auf einem kleinen Bereich Ihres Leinenkleidungsstücks oder Haushaltsartikels aus.

Wenn es zur Wäsche kommt, ist für die Leinenstoffe fast immer die Handwaschmethode oder das maschinelle Waschen besser als die chemische Reinigung. Um genau zu sein, mit jedem Waschen wird die Leinenwäsche weicher und absorbiert besser. Es ist am besten, die Leinenprodukte in lauwarmem oder kaltem und, vorzugsweise und  wenn möglich, in weichem Wasser zu waschen. Eine geringe Drehzahl und milde Seifen sind für die Leinenwäsche am besten.

Ttrocknen Sie Ihre Leinenkleidung oder Leinenstoffe maschinell, wenn Sie eine Maschine haben – wählen Sie  niedrige Temperaturen und entfernen Sie die Wäsche aus der Maschine, wenn sie noch ein bisschen feucht ist, denn die zu starke Austrocknung schadet dem Leinenstoff und macht ihn steif und „knusprig“. Wenn Sie die Wäsche vom Trockner entfernen, können Sie die Sachen auf eine Wäscheleine hängen oder glätten und liegen lassen, bis sie völlig trocken wird.

Das Bügeln ist nicht wirklich Priorität, wenn wir über Leinensachen sprechen, nur wenn sie wirklich geknüllt wurden. Und doch, wenn Sie es vorziehen, zu bügeln, eine gute Idee wäre, die Sachen zu bügeln, während der Stoff noch feucht ist. Sonst, bügeln Sie mild (nicht zu) heiß  mit Dampf. Die weiße Wäsche sollte am besten an beiden Seiten gebügelt werden, aber die dunkle Wäsche sollte nur auf links  gebügelt werden.

Bewahren Sie Ihre Wäsche in einem kühlen trockenen Platz; vermeiden Sie Plastikbeutel, Pappkartons und Zedernkisten.

Wie Sie sehen können, sind Leinensachen durchaus in einer Maschine waschbar, können in einer Maschine getrocknet werden und verlangen kein Bügeln, wenn sie richtig aufgehängt oder flach gelegt – wenn noch feucht – werden. So einfach!

 Leinenschals - LinenMe

Kommentar hinzufügen